Maßnahmenpläne

Maßnahmenpläne

Mit unseren Maßnahmenplänen erhalten Sie ein sehr interaktives Element zur Steuerung und Nachvollziehbarkeit Ihrer Maßnahmen und To Do's.

Ein besonderes Highlight hierbei bilden unsere "direct to do" - doch dazu später mehr.

Die Maßnahmen werden bei uns pro Standort in OPLs (offene Punkte Listen) organisiert. Sie können diese direkt im Portal erfassen und neben der Maßnahme selbst auch entsprechende Verantwortliche, an der Maßnahme Beteiligte, weitere Informationen, Dateianlagen (Fotos, PDF,...) usw. angeben. Natürlich wird auch der Erledigungstermin mitgegeben, den Sie bei Bedarf auch mit einem Wiederholungs-Intervall angeben können. Das Interessante hierbei ist, dass der Mitarbeiter, den Sie verantwortlich für die Erledigung machen, auch darüber sofort eine Benachrichtigung per E-Mail bekommt. Sie haben im QM-Portal auch die Möglichkeit, die Termine und Maßnahmen als Internetkalender mit Ihrem Mailprogramm (bspw. Outlook) zu verknüpfen, sodass dann auch alle Informationen nochmals dort ersichtlich sind. Sobald eine Maßnahme ihren Erledigungstermin erreicht hat und noch nicht auf "erledigt" gesetzt wurde, erhalten Sie, als derjenige, der die Maßnahme angelegt hat, genauso eine Erinnerungsmail, wie derjenige, den Sie "verantwortlich" gemacht haben.

Die einzelnen OPL-Punkte der Standorte, die noch nicht "erledigt" sind, werden auf der Unternehmensseite in einem "zentralen Maßnahmenplan" zusammengefasst dargestellt. Somit haben auch die zentralen Manager, zentralen QM-Verantwortlichen etc. immer einen Gesamtüberblick über alle offenen Themen.

Unser "direct to do" ergänzt das System der Maßnahmenorganisation hierbei noch auf ideale Weise. Mit dem "direct to do" sind Sie in der Lage, ganz schnell und unkompliziert mit Ihrem Handy oder Tablet eine Maßnahme zu erfassen. Hierbei werden nur die unbedingt notwendigen Inhalte abgefragt (Verantwortlicher, Thema, Termin und bei Bedarf ein Foto) und im Portal angelegt. Weitere Informationen und Ergänzungen können dann immer im Nachgang in der OPL ergänzt / geändert werden. Das "direct to do" ist speziell für die Anlage von Maßnahmen entwickelt worden, welche beispielsweise bei Lager- oder Produktionsrundgängen entdeckt werden. Sie müssen sich diese nicht mehr notieren und anschließend irgendwo abtippen, sondern können direkt an Ort und Stelle die Maßnahme anlegen und kommunizieren. Das "direct to do" haben wir auch in unsere "mobile checks" integriert, sodass Sie auch beim mobilen Abarbeiten der Checklisten sofort eine Maßnahme anlegen können, wenn Sie eine Abweichung bei Ihren Rundgängen entdecken.