modularer Aufbau

modularer Aufbau

Die Idee für das QM-Portal kam ursprünglich aus den QM-Anforderungen von Logistik-Dienstleistern und hat sich über die letzten Jahre zu einem "Allround-System" entwickelt. Inzwischen nutzen unsere Kunden das Portal in vielen Bereichen (Produktion, eigene Niederlassungen, Fremd-Dienstleister usw.). Durch den generellen modularen Aufbau des Portals sind wir in der Lage, auf Anforderungen, auch aus verschiedensten Richtungen schnell reagieren zu können, ohne das Portal für den einzelnen Kunden mit unnötigen Inhalten zu belasten. Die Modulauswahl kann dabei bis auf Standort-/Niederlassungsebene herunter individuell organisiert werden.

Kern des QM-Portals bilden sicherlich die Einrichtung der Unternehmensstruktur und das Dokumentenmanagement.

In der Unternehmensstruktur legen Sie unterhalb Ihrer Zentrale die einzelnen (operativen) Standorte an. Dabei gibt es 2 vorkonfigurierte Varianten - die eigenen Niederlassungen und Fremd-Dienstleister, die einem Outsourcingmodell folgen. Der Unterschied besteht im Wesentlichen in Lese- und Schreibberechtigungen und im Wegfall einiger nicht benötigter Funktionen bei den Fremddienstleistern. Innerhalb des Standortes werden dann die entsprechenden Benutzer mit ihren Berechtigungen hinterlegt und es werden die individuelle Dokumentenstruktur, die Standort-Termine und -OPL usw. angelegt. Die Unternehmenszentrale folgt hier nochmals gesonderten Regeln, da dort diverse übergreifende Funktionen etabliert sind.

Das Dokumentenmanagement selbst ist ein Kernmodul des QM-Portals und immer Umfang des Auslieferungspakets. Dokumente können hier pro Standort oder auch unternehmensweit angelegt und organisiert werden. Sie haben immer die Wahl zwischen Online-Dokumenten, die einem klaren Freigabe-Workflow folgen und "freien Dokumenten", die Sie sehr individuell im Portal organisieren können.

Ein weiteres Modul ist beispielsweise der "mobile check", mit dem Sie über Ihr Mobilgerät eine vorher hinterlegte Checkliste abarbeiten können, direkt Maßnahmen definieren und hinterlegen können und das Ganze zum Abschluss auch noch direkt protokolliert wird.

In den nächsten Monaten werden wir noch diverse Module als Online-Versionen für unsere Kunden bereitstellen, bei denen wir bisher "lediglich" Vorlagen für die Bearbeitung anbieten. Hierzu zählen vor allem eine Online-Risikoanalyse, welche auch als interaktives Element ausgeprägt werden wird, ein Modul zur Lieferantenbewertung, ein Reklamationsmanagement- oder auch ein E-Learning-Modul. Unser Ziel ist es, das QM-Portal permanent den wachsenden Anforderungen nach Digitalisierungen von Arbeits- und Kontrollprozessen anzupassen und dieses weiter zu entwickeln.